Das Problem der Erziehung, wie es Eltern und Lehrer auf ihrem Wege vorfinden, ist eines der schwierigsten.
(Alfred Adler, 1904)

Daran hat sich in den mehr als hundert Jahren, seit Alfred Adler, der Begründer der Individualpsychologie, diesen Satz prägte, nichts geändert.

Mit Beginn der Elternschaft sehen sich Mütter und Väter einer Lebensaufgabe gegenüber, die eine der verantwortungsvollsten, komplexesten und anspruchsvollsten ist, wenn nicht sogar die anspruchsvollste überhaupt, nämlich die Herausforderung, dem „ungelernten Beruf“ Vater oder Mutter gerecht zu werden.

Kindererziehung verlangt den Erziehenden ein hohes Maß an Flexibilität, an Kreativität, an Selbstsicherheit, an Ausdauer und Geduld und vieles mehr ab.

Zugleich jedoch ist es die Aufgabe, für die es keine Ausbildung gibt – „Mutter“ und „Vater“ ist ein ungelernter „Beruf“.

Die Erfahrungen der Eltern aus ihrer eigenen Kindheit, in der sie erzogen wurden, sind oft wenig hilfreich:

das, was Eltern aus ihrer eigenen Erziehung als nachahmenswert empfinden, passt nicht mehr in die veränderten Lebensumstände von heute, und so manches, was Eltern aus ihrer eigenen Kindheit zur Erziehung erinnern, möchten sie keinesfalls nachahmen, allerdings ohne deswegen zu wissen, wie sie es besser machen können.

Es ist die Erziehung, die den Charakter des Kindes prägt, seine Persönlichkeit formt und damit die Weichen stellt für die zukünftige Lebensgestaltung des Kindes und Jugendlichen.

Über das Ziel der Erziehung eines Kindes herrscht Einigkeit: aus dem Kind möge ein eigenverantwortlicher, selbstbewusster, zufriedener Mensch werden, der Belastungen standhalten kann und seine Chancen nützen kann, der seine Aufgaben in der Arbeit, der Partnerschaft und Familie sowie der Gesellschaft befriedigend lösen kann.

Auf dem Weg zu diesem Ziel stehen Eltern vor vielen Fragen.

Daher haben wir uns entschlossen, eine Elternschule ins Leben zu rufen, die Eltern Hilfestellung und Antworten auf Erziehungsfragen bietet, sie in ihrer Erziehungsaufgabe unterstützt.

Jahrzehntelange Erfahrung auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendlichenpsychologie, -psychotherapie und –psychiatrie bietet uns das notwendige Wissen.